Mauren Im Novembernebel bei kühlen 4 Grad kamen 409 Läufer*Innen nach Mauren um gemeinsam den zweiten Lauf der Jedermannslaufserie der LG Donau-Ries zu bestreiten.

Die meisten Läufer*Innen waren mittlerweile mit dem neuen Zeitmesssystem vertraut und so gab es nur noch wenige Nachfragen, die schnell geklärt werden konnten. Spontan Entschlossene konnten sich bis 09.40 Uhr vor Ort noch nachmelden. Dieses Angebot wurde sehr gut angenommen.

Nach einer kurzen Ansprache von Alex Funk gab Rudi Beck (beide SV Mauren) um 10.00 Uhr den Startschuss für den Hauptlauf. 265 Läufer*Innen folgten dem Führungsrad, angefeuert von der Trommlergruppe der Stadt- und Jugendkapelle aus Wemding, auf die 10 km Strecke durch die Wälder um den Eisbrunn. Der SV Mauren sorgte bereits im Vorfeld für bestens präparierte und beschilderte Strecken. Auf den Routen haben über ein Dutzend Streckenposten und die freiwillige Feuerwehr wichtige Wegmarken gesichert. Mit dem zweiten Startschuss um 10.05 Uhr starteten 129 Schüler*Innen, teils in Begleitung der Eltern auf die knapp 3 Kilometer lange Kurzstrecke. Weitere 2 Minuten später ging es los für die 15 Walker*Innen.

Kurz nach dem letzten Start, lies der erste Zielläufer nicht lange auf sich warten. Luis Rühl (TSV Harburg) lief einen neuen Streckenrekord auf der Kurzstrecke. Er erreichte in 9:45 Minuten das Ziel. Schnellstes Mädchen war Anna Grasse (TSV Nördlingen) in 11:27 Minuten.

Andreas Beck (LG Zusam) ist, wie bereits im Vorjahr, Sieger des Hauptlaufs in 34:58 Minuten. Als erste Frau kam Sitta Raas (TSV Oettingen) nach 42:28 Minuten ins Ziel. Die Sportler des VSC Donauwörth stellten die teilnehmerstärkste Mannschaft mit 76 Läufer*Innen, gefolgt vom TSV Harburg (46) und dem TSV Nördlingen (43). Alle Läufer zeigten sich voll des Lobes für die sehr aufwendig hergerichtete Strecke. Alex Funk und Rudi Beck freuten sich als Verantwortliche des SV Mauren, alle Läufer*Innen wieder wohlbehalten im Ziel in Empfang zu nehmen. Dort gab es für alle Tee, Gebäck und Obst. Mehrere Feuerschalen boten die Möglichkeit für einen wärmenden Aufenthalt im Freien bis zur Siegerehrung. Alle Beteiligten haben sich vorbildlich an die Hygieneauflagen gehalten und dadurch maßgeblich zu der gelungenen Veranstaltung beigetragen. Eine Frage stellte sich seitens des Veranstalters, da ein Läufer der Kurzstrecke (siehe Bild) zwar mit der notwendigen Startnummer und Transponder ausgestattet war, sich aber nicht namentlich registrieren lies. 218

Der nächste Startschuss fällt am 21. November 2021 um 10.00 Uhr im Rieser Sportpark, Anton-Jaumann-Industriepark 6 in Nördlingen. Serienteilnehmer mit Dauertransponder brauchen sich dort beim Veranstalter nicht mehr anmelden. Für Kurzentschlossene besteht vor Ort bis 09.40 Uhr wieder die Möglichkeit zur Nachmeldung.

HINWEIS:

Aufgrund der geänderten Hygieneregeln kann der Anmeldebreich im Sportpark Nördlingen nur durch Personen mit "2G" betreten werden.

Anmeldeformulare können draußen  ausgefüllt und entsprechenden Personen zur Anmeldung mitgegeben werden, so dass trotzdem jeder teilnehmen kann.

 

Die LG Donau-Ries weisst weiter auf die FFP2-Maskenpflicht IM Gebäude hin und bittet die Läufer die Masken auch bis zum Startschuss zu tragen, um einen größt möglichsten Schutz für alle zu bieten.

 


Veranstaltungs-Kalender

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Veranstaltungen