Bericht aus Nördlingen

Etwas Pech mit dem Wind hatten die Nördlinger Leichtathleten bei den Kreismeisterschaften der Jugend U18, U20, Frauen und Männer  in Horgau. Starker Gegenwind verhinderte vor allem bei den 100-m-Sprints das Erzielen neuer Bestleistungen.

Mit einem Gegenwind von über 2,5 Meter pro Sekunde überquerte Michel Kolbe die Ziellinie nach 11,82 sec. Er blieb damit fast drei Zehntel über seiner Bestzeit. Da allerdings die Konkurrenten genauso wenig mit den Wetterbedingungen zurechtkamen, reichte diese Zeit, um als Kreismeister auf das Treppchen zu steigen. Maurice Binder (12,04 sec.), Simon Bestler (12,40 sec.) und Simon Gebert (12,76 sec) belegten die Plätze drei, fünf und acht. Beste Sprinterin war an diesem Tag Kristin Baumann, die bei den Frauen den Vizetitel mit 13,24 sec. gewann. Ihre Staffelkollegin Annalena Laur wurde 6. Gut lief es für die Staffel der männlichen Jugend U20. Obwohl sie in der Besetzung Gebert, Bestler, Herrmann und Kolbe zwei Wechsel verpatzte und diese vor ihrer Teilnahme an den bayrischen Meisterschaften am kommenden Wochenende optimieren sollte, liefen die Jungen ein schnelles Rennen und sicherten sich den Vizetitel (45,62 sec.) Auch die Frauenstaffel mit Anne Hubel, Annalena Laur, Inga Knief und Kristin Baumann belegte über die 4x100 m den zweiten Platz.

Nicht ganz zufrieden mit seinem Wettkampf und den Bedingungen zeigte sich Felix Herrmann (männliche Jugend U20). Über die 200-m-Strecke wurde er Vierter in einer Zeit von 24,49 sec. Nick Krieger (U20) und Denice Jagnow (U18) belegte beide jeweils den 5. Rang. Ihren zweiten Hürdenlauf beendete Anne Hubel (U18) auf dem 2. Platz.

Ihren bisher besten 800-Meter-Lauf absolvierte Amelie Weiß (U18). Sie gewann nach einem klug eingeteilten Rennen den Kreismeistertitel und hatte am Ende 2:31,06 Min zu Buche stehen. Leider verpasste Amelie damit ganz knapp die Qualifikationsnorm für die bayrischen Meisterschaften. Ihre Steigerungsfähigkeit innerhalb einer Wettkampfsaison ist jedoch beeindruckend und macht optimistisch für das kommende Jahr. Auch Simon Bestler gelang bei den Kreismeisterschaften wieder einmal ein guter Wettkampf im Hochsprung. Nach einer bisher eher mäßigen Saison in den Sprungdisziplinen zeigte er technisch saubere Sprünge, übersprang jede Höhe im ersten Versuch und scheiterte erst bei 1,74 m. Mit übersprungenen 1,70 m wurde Simon Vizekreismeister. Im Weitsprung belegte er Rang 4.

Weitere Ergebnisse:

Männer und männliche Jugend U20:

100m: Marius Lotter 12,54 sec, Felix Herrmann 12,24 sec, Nick Krieger 12,84 sec.

Weibliche Jugend U18 und U20:

100m: Denice Jagnow 14,27 sec, Anne Hubel 14,29 sec., Inga Knief 14,62 sec.

200m: Inga Knief 29,96 sec.


Veranstaltungs-Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30