Rain

Die hohe Teilnehmerzahl von über 80 Kindern, ihre Freude und die Begeisterung der Zuschauer zeigten dem Organisationsteam des TSV Rain um Christof Pfeilschifter erneut wie positiv es war, seitens des DLV für die jüngsten Leichtathleten mit der KiLA eine andere Wettkampfsituation zu schaffen.

Die Disziplinen, die höhere koordinative Ansprüche an die Kinder stellen, als das klassische weiter/höher/schneller, werden als Mannschaftswettkampf in einer Cup-Wertung ausgetragen. Die Schulsportanlage beim Georg-Weber-Stadion in Rain war am vergangenen Wochenende die 2. Station des Cups. Der Wettkampf begann in der Altersklasse der 8 bis 9-Jährigen mit einer Hürdenpendelstaffel. Dabei werden statt den „furchteinflößenden“ Hürden Bananenkartons als Hindernisse verwendet, um die Kinder an die schwierige Disziplin heranzuführen. Im Anschluss ein Drehwurf mit Wurfringen und der Hoch-Weitsprung in die Sandgrube. Die LG Donau-Ries trat hier sogar mit 2 Mannschaften an und sicherte sich die Plätze im Mittelfeld, da sie sich vor allem im abschließenden Team-Biathlon zu viele Strafrunden einhandelten. Dieser Wettkampf ist immer der spannende Höhepunkt – auch für die zahlreichen Zuschauer, die am Rand mitfieberten.  Ähnlich wie bei den Profis müssen Kinder beim Werfen Ziele treffen und bei Fehlwürfen entsprechend Strafrunden laufen.  Wobei es aber gilt als 2er Team sich gegenseitig auf der rund 400m langen Laufstrecke zu unterstützen.

Am Nachmittag starteten dann die Athleten der Altersklasse U12 ebenfalls mit  einer Hürdenstaffel,  und dem anspruchsvollen 5-Sprung (angelehnt an den bekannten Dreisprung). Die LG konnte hier mit 5 Athleten leider keine vollzählige Mannschaft stellen, aber obwohl Pauline Rossmann, Moritz Rossmann, Emma Krämer, Annaléna Viebranz und  Vanessa Lippert somit von Anfang an keine Chance auf einen vorderen Platz hatten, kämpften sich bis zum Schluss und zeigten gerade im abschließenden  Stadion-Crosslauf, was in ihnen steckt. Dabei galt es eine Runde von ca. 800m Meter, die vom Nebenplatz über die Tribüne des Hauptfeldes quer über die Anlage gelegt wurde, zwei Mal zu absolvieren. Im Gesamtteilnehmerfeld belegte hier Annaléna Viebranz in 7:23 Minuten den 4. Rang.

All die gezeigten Leistungen und die sichtliche Freude der Kinder und Zuschauer an dem Mannschaftswettkampf  belohnte  Leichtathletikabteilung des TSV Rain für die aufwendigen Vorbereitungen.


Veranstaltungs-Kalender

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30